Leitungsteam Frauenarbeitsgemeinschaft

Vorsitzende:
Gisela Kalverkamp, Schüttorf, E-Mail
weitere Mitglieder:
Berendine Hüsemann, Nordhorn
Alexa Kleine Balderhaar, Emlichheim
Zwanette Kleine Ruse, Schüttorf
Angelika Zeidler, Ohne

Seht die Lilien auf dem Feld - Kraft finden mitten in der Sorge

Auf Einladung der Frauenarbeitsgemeinschaft des Synodalverbandes Grafschaft Bentheim kamen 220 Frauen ins Gemeindehaus am Markt in Nordhorn. Nach einer kurzen Andacht wurden die Frauen über die Strukturen und die aktuellen Themen in der Evangelisch-reformierten Frauenarbeit informiert. Die Pastorin für Frauenarbeit Gretchen Ihmels-Albe berichtete aus der Landeskirche.
Frau Ilka Buhr aus der Schwangeren- und Konfliktberatung informierte über das Projekt „wellcome“. Hier können Familien mit Neugeborenen vielfältige Hilfe bekommen. Außerdem warb sie um Ehrenamtliche, die als Betreuerinnen in die Familien gehen.
E
rwartungsvoll und in der Hoffnung, jede für sich, eine Antwort zu finden, hörten dieTeilnehmerinnen dem Vortrag von Präses Heinz-Hermann Nordholt gespannt zu. Mut machte der Vortrag auf jeden Fall.
Angelehnt an die drei Strophen des Liedes Nr. 382 „Ich steh vor dir mit leeren Händen“, analysierte Nordholt zunächst die vielfältigen Sorgen der Menschen. Er unterschied zwischen den Sorgen der Deutschen, die sich in erster Linie auf Terrorismus und politischen Extremismus beziehen. Dann die Sorgen der Christen, weil sie in der Anzahl immer weniger werden. Und die ganz persönlichen Sorgen: Krankheit, Arbeitsplatzverlust, gescheiterte Beziehungen und viele andere mehr, die einen großen Raum einnehmen.
Woher die Kraft nehmen, wenn die Sorgen überhand nehmen? Diese Frage beantwortete Nordholt mit den Inhalten des Liedes und betonte, wie wichtig tiefe persönliche Begegnungen mit anderen Menschen sind, die in der Kirche, aber auch in der Familie oder im Freundeskreis stattfinden können. Von unschätzbarem Wert sind aber die Stille und das Gebet, um zu sich selbst zu finden und Gott zu begegnen.
Ein schönes Bild aus dem Matthäusevangelium „Schaut die Lilien auf dem Felde, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht“ beschreibt die Fürsorge Gottes in wunderbarer Weise.

Feste feiern im Christentum und in anderen Religionen

Das Leitungsteam der Frauenarbeitsgemeinschaft Grafschaft Bentheim gibt in Zusammenarbeit mit Frau Maurer von der Grafschafter Arbeitsstelle Religionpädagogik (GAR) neue Impulse für die Arbeit in den Frauenkreisen. Entsprechendes Material, das in der GAR in einer großen Vielfalt zur Verfügung steht, wird vorgestellt. Diese Veranstaltung findet statt am Montag, 23. Oktober 2017 um 15.30 Uhr und am Dienstag, 24. Oktober 2017 um 19.00 Uhr. Ort der Veranstaltung ist die GAR Küche im Synodalverband Grafschaft Bentheim, Ootmarsumer Weg 4, Nordhorn.

Rike / pixelio.de