Ausschuss für das christlich–jüdische Gespräch

Die Aufgaben

Der für die Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche tätige „Ausschuss für das christlich–jüdische Gespräch“

  • erstellt Arbeitshilfen für die Gemeinden,
  • pflegt Kontakte zu jüdischen Gemeinden,
  • arbeitet mit anderen Gruppen und Kreisen zusammen, die dasselbe Ziel zu ihrer Aufgabe gemacht haben (z.B. die „Gesellschaften für christl.-jüd. Zusammenarbeit“),
  • tauscht sich mit den Ausschüssen, Arbeitsgruppen und Beauftragten anderer Kirchen aus,
  • versucht, den theologischen Nachwuchs für dieses Gespräch zu sensibilisieren.


Die Evangelisch-reformierte Kirche lädt alle Gemeindeglieder ein, sich am jüdisch-christlichen Gespräch zu beteiligen. Die Erkenntnisse, die in diesem Gespräch bislang gewonnen wurden, machen deutlich, dass ein Christsein den Austausch mit dem Judentum erfordert.


Ansprechpartner für den „Ausschuss für das christlich – jüdische Gespräch“

Uwe Wiarda, Vorsitzender
Kirchstr. 16 - 26789 Leer
Tel.: 0491 / 2602 -