Ruhestand für Marius Lange van Ravenswaay

Neermoorpolder verabschiedet Pastor nach 31 Jahren

Marius Lange van Ravenswaay, Pastor der Kirchengemeinde Neermoorpolder (Ostfriesland), ist zum Ende des Monats März in den Ruhestand gegangen. Er war 31 Jahre in seiner Gemeinde tätig. In den letzten acht Jahren war er zugleich mit halber Stelle wissenschaftlicher Leiter der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden, sein Vertrag dort endete im Oktober 2017.

Der jetzt 65-jährige, gebürtige Essener studierte Theologie in Münster, Tübingen und Göttingen. Nach seinem Vikariat in Lingen (Emsland) und Uelsen (Grafschaft Bentheim) ging er von 1979 bis 1985 zurück an die Universität Tübingen und promovierte dort 1986 mit einer Arbeit über Johannes Calvin. 1987 wählte ihn die Gemeinde in Neermoorpolder zu ihrem Pastor. Am 8. April wird er im Gottesdienst verabschiedet.

3. April 2018
Ulf Preuß, Pressesprecher

 

Zurück