Kirche neu gestaltet

Rekumer Kirche nach zweimonatigem Umbau wiedereröffnet

Die evangelisch-reformierte Kirche in Rekum (bei Bremen) ist nach zwei Monaten Umbauzeit wieder eröffnet worden. Ostern feierte die Gemeinde erstmals wieder Gottesdienst in der Kirche aus den 1950er Jahren. Am vergangenen Sonntag, 8. April 2018, gab es eine Wiedereröffnungsfeier.

In den zwei Monaten Bauzeit seit Ende Januar wurde der Innenraum der Kirche komplett neu gestaltet und dabei die schlichte, ursprüngliche Architektur des Raums wieder hervorgehoben. Neben der Neugestaltung von Decken und Wänden wurden die Akustik verbessert, neue Medien integriert und eine neue, mobile Trennwand errichtet. Außerdem erhielt der Kirchraum neue, zeigemäße Stühle und Tische.

Der Wert der Neugestaltung liegt bei rund 132.000 Euro, davon stammen 28.000 Euro von der Kirchengemeinde und 92.000 aus Mitteln der Landeskirche. Rund 12.000 Euro brachte die Gemeinde in Form von ehrenamtlichen Eigenleistungen auf.

10. April 2018
Ulf Preuß, Pressesprecher

www.rekum.reformiert.de

(Fotos: Sebastian Diesner)

Zurück