70 Jahre im Posaunenchor

Gerhard Wilmink feiert seltenes Jubiläum

Seit 70 Jahren spielt Gerhard Wilmink aus der evangelisch-reformierten Gemeinde Brandlecht (Grafschaft Bentheim) im Posaunenchor. An letzten Sonntag feierte die Gemeinde dieses seltene Jubiläum im Gottesdienst. Landesposaunenwartin Helga Hoogland übergab dem 83-Jährigen eine Urkunde und dankte ihm für sein ungewöhnliches Engagement.

Gerhard Wilmink lernte sein Instrument auf Wunsch seines Vaters. Sein älterer Bruder spielte schon im Brandlechter Posaunenchor, als sein Vater sagte: „Ich wünsche mir, dass meine beiden Jungs hier in der Kirche blasen.“ Daraufhin bekam Wilmink 1948 als 14-Jähriger ein Flügelhorn zum Geburtstag. Nachdem sein Volksschullehrer auch nichts gegen eine musikalische Karriere einzuwenden hatte, begann er im Posaunenchor der Kirchengemeinde. Zwischenzeitlich war Gerhard Wilmink 14 Jahre lang auch Posaunenchorleiter in seiner Gemeinde. In den 70 Jahren seiner Mitgliedschaft verpasste er keine Chorprobe, bis auf Krankheitsfälle.

4. Mai 2018
Ulf Preuß, Pressesprecher


Bild oben: Gerhard Wilmink (Mitte) mit seiner Frau und Landesposaunenwartin Helga Hoogland (Foto: Stefan Konjer)

Zurück