„Da gehör ich hin“

Einladung zum KonfiCamp 2019

Die Evangelisch-reformierte Kirche plant 2019 ein eigenes Camp für Konfirmandinnen und Konfirmanden. In dem Camp ist Platz für 300 Jugendliche aus den Kirchengemeinden sowie für rund 120 Teamer. Sie werden die Gruppen begleiten und das Programm und die Versorgung vor Ort sicherstellen. „Wir wollen mit diesem Camp an die tollen Erfahrungen des KonfiCamps aus dem Reformationsjubiläumsjahr anknüpfen“, so Landesjugendpastor Bernhard Schmeing. Im Jahr 2017 hatten 325 Konfirmanden aus der reformierten Kirche an dem bundesweiten Camp mit insgesamt etwa 10.000 Teilnehmern in Wittenberg teilgenommen.

Austragungsort des evangelisch-reformierten KonfiCamps ist das Kloster Möllenbeck im Weserbergland. In der mehr als 1.100 Jahre alten  Klosteranlage betreibt die örtliche, reformierte Kirchengemeinde eine Jugendfreizeiteinrichtung. Untergebracht werden die 300 Konfirmandinnen und Konfirmanden in einem Zeltdorf auf einer Wiese neben dem Kloster. Die Klosterräume werden für die Programmangebote und die Verpflegung genutzt, so Schmeing.

Das Camp steht unter dem Motto „Da gehör ich hin“. Auf dem Programm stehen Workshops, Gottesdienste und Freizeitangebote. „Die fünf Tage in Wittenberg haben wir sehr genossen. Es wurde unter blauem Himmel getanzt und in den Workshops über Gott und die Welt gesprochen“, berichtet eine Teilnehmerin über das KonfiCamp 2017. Solche Erfahrungen wünschen wir uns auch für 2019, hofft Bernhard Schmeing.

Zurzeit werden die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden über das KonfiCamp 2019 informiert. „Ich bin sicher, dass die 300 Plätze schnell vergeben sind“, so der Landesjugendpastor. Anmeldeschluss ist am 18. August 2018.

Weitere Informationen: www.reformiert.de/konficamp2019.html

6. April 2018
Ulf Preuß, Pressesprecher

 

Bild oben: 325 Jugendliche aus den evangelisch-reformierten Gemeinden waren bei KionfiCamp 2017 in der Lutherstadt Wittenberg dabei (Foto: Michael Ebener)

Zurück