450 Jahre Emder Synode


LIVESTREAM des Festaktes


Vor 450 Jahren, vom 4. bis zum 13. Oktober 1571, fand in Emden eine Versammlung statt, die als Emder Synode in die Geschichte eingegangen ist. Aus diesem Anlass hat die Evangelisch-reformierte Kirche zusammen mit der Stadt Emden einen Festakt. veranstaltet. Pandemiebedingt konnten keine Gäste daran teilnehmen.

Bericht und Fotogalerie zum Festakt


Das Programm

Concerto Foscari
John Bull (1563 Somerset - 1628 Antwerpen)
The Spanish Paven, aus Fitzwilliam Virginal Book

Begrüßung - Dr. Martin Heimbucher - Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche

Grußwort - Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble

Concerto Foscari
Emanuel Adriaenssen (1554 - 1604 Antwerpen)
Canson Englesa, Altra Canson Englesa, Volte de France aus Pratum musicum longe amoenissimum

Festrede - Die Emder Synode von 1571 – Erinnerungsort des reformierten Protestantismus
Prof. Dr. Irene Dingel - Direktorin des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte Mainz

Concerto Foscari
Louis de Moy (1. Hälfte 17. Jh.; erwähnt in Emden 1619-1632)
„Paudana de Embden“ aus Le petit bouquet de frise orientale

Grußworte
Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm - Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
drs. Jeannette Galjaard - Vice-Preses Protestantse Kerk Nederland (PKN)

Concerto Foscari
Alon Sariel (1986*)
Bicinium über Psalm 68
Jacob van Eyck (um 1590 - 1657 Utrecht)
Psalm 68, aus der Fluyten Lust-hof

Einladung - Tim Kruithoff - Oberbürgermeister der Stadt Emden

Concerto Foscari
Michael Praetorius (1571 Eisenach -1621 Wolfenbüttel)
Spagnoletta aus Terpsichore


Wolfgang Schäuble (Präsident des deutschen Bundestags), Prof. Dr. Irene Dingel (Direktorin des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte, Mainz; Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland); drs. Jeannette Galjaard (Vice-Preses Protestantse Kerk Nederland)

Musik: Ensemble Concerto Foscari unter Leitung von Alon Sariel mit Musik aus der Zeit der Emder Synode von 1571

Uwe Ulbrich – Violine; Filip Rekiec – Violine; Susanne Herre – Viola da Gamba; Lea-Rahel Bader – Viola da Gamba; Alon Sariel - Laute und Leitung; Peter Kuhnsch - Perkussion

(Bildnachweise: Deutscher Bundestag; Angelika Stehle; epd/mck/EKD; privat; Fitore Muzaqi)