Kirchenpräsident mahnt Islamverträge an

Pedigt in der Andacht zum Ende der Sommerpause des niedersächsischen Landtags

Hannover (epd). Kirchenpräsident Martin Heimbucher hat die Islamverträge für Niedersachsen angemahnt. Bei allen Problemen sei die Idee richtig "und ihre Umsetzung nötiger denn je", sagte der er am Mittwoch, 17. August 2017, in einer ökumenischen Andacht in der hannoverschen Marktkirche zum Beginn der neues Sitzungsperiode des Niedersächsischen Landtags. "Die gesellschaftliche Mitverantwortung aller will nicht nur proklamiert werden. Sondern wir müssen sie miteinander leben."

17. August 2016

 

Die Predigt zum Nachlesen als pdf

 

Zurück