Vertreter der Jugend mit am Tisch

Gesamtsynode ermöglicht Beteiligung von Jugendkonferenz, Theologiestudierenden und theologischem Nachwuchs

Erstmals tagt die Gesamtsynode unter geregelter Beteiligung junger Menschen. Vier  Vertreter der Jugendkonferenz, der Theologiestudierenden und der Nachwuchstheologen nehmen ab sofort als mitarbeitende Gäste mit Rederecht an der Tagung teil. Die Gesamtsynode in Emden beschloss diese Regelung als ein Ergebnis der letzten Tagung, als die Synodalen zusammen mit Vertretern der Jugendkonferenz und des theologischen Nachwuchses über die Zukunft der Kirche diskutierten. Vertreter der Jugend hatte hier eine stärkere Beteiligung an Entscheidungsprozessen gefordert.

Möglich wird diese Regelung durch eine Änderung der Geschäftsordnung der Gesamtsynode. Jede andere Änderung hätte eine Verfassungsänderung erfordert, sagte Moderamensmitglied Reinhild Gedenk.

23. November 2017
Ulf Preuß, Pressesprecher

Zu weiteren Berichten über die Gesamtsynode


Bild oben: Vertreter der Jugend nahmen nach dem Beschluss im Plenum Platz

Zurück