Psalmen als Tanz und Kanon

"Schlagt die Pauke, führt den Reigen" - Workshops zum kreativen Umgang mit dem Genfer Psalter

Die Evangelisch-reformierte Kirche bietet ein Tanz- und Musikprojekt zum Genfer Psalter an. In zwei Workshops unter dem Titel „Schlagt die Pauke, führt den Reigen“ leitet der Kirchenmusikpädagoge Siegfried Macht an, wie die Musik der Reformationszeit mit Tänzen und Kanons neu entdeckt werden kann.

„Wir bieten kreative Zugänge zum Psalter ganz im Sinne Jesu, der sich im Gleichnis vom verlorenen Sohn kein echtes Fest ohne Singen und Tanzen vorstellen konnte“, so Macht. Im Auftrag des Kirchenmusikausschusses der Evangelisch-reformierten Kirche hat er ein Werkbuch zur Arbeit mit dem Genfer Psalter erarbeitet. Die zwei Workshops in Nordhorn (10.-12- März) und Hannover (13.-14. März) bauen auf diesem Werkbuch auf.

Die musikalische Umsetzung der Psalmen aus dem Alten Testament war ein besonderes Anliegen des Genfer Reformators Johannes Calvin. Bis heute spielt der Psalmengesang im evangelisch-reformierten Gottesdienst eine besondere Rolle.

2. Februar 2017
Ulf Preuß, Pressesprecher

 

Mehr zu den Workshops

Zurück