Mehr als 1,5 Millionen für Diakonie im Norden

NDR-Benefizaktion unterstützt Kinder und Familien in Not

Bislang hat die NDR-Spendenaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" mehr als 1,5 Millionen Euro an Spenden gesammelt. In diesem Jahr sind die Diakonischen Werke der Kirchen in Norddeutschland Partner der Aktion.

TV-Höhepunkt war am Freitagabend, 15. Dezember, der Spendenabend im NDR-Fernsehen. Einer der Gäste war Friedhelm Wensing aus dem Eylarduswerk. Er stellte im Interview mit Judith Rakers das Mutter-Kind-Training im Eylarduswerk vor. Von Anfang Dezember an thematisierte der Sender in allen TV- und Hörfunkprogrammen die Arbeit der Diakonie in Norddeutschland unter dem Motto „Familien in Not“.

Seit mehreren Jahren unterstützt der NDR mit seiner Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ in der Vorweihnachtszeit soziale Organisationen. Um die eingegangenen Spendengelder können sich bis Februar 2018 diakonische Projekte bewerben.Das Spendenkonto ist auch weiterhin geöffnet.

Spendenkonto: IBAN: DE 63 251 205 100 100 100 200; Empfänger: Diakonie im Norden; Spendenzweck: Hand in Hand 2017

18. Dezember 2017
Ulf Preuß, Pressesprecher


Bilder und Berichte zur Spendenaktion auf der Webseite des NDR

Zurück