Lutherbibel 2017 weiter kostenlos als App

Einbindung weiterer Bibeltexte künftig möglich

Die Lutherbibel 2017 wird es auch weiterhin als kostenlose App für Smartphones und Tablets geben. Das erklärten die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, und der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Christoph Rösel, am heutigen Mittwoch (11. Oktober 2017) bei der Frankfurter Buchmesse. Außerdem sei es künftig möglich, die Texte der Gute-Nachricht-Bibel und der Lutherbibel 1984 ebenfalls in die App einzubinden.

„Glauben in einer Gesellschaft, die sich verändert, erfordert auch neue mediale Formen. Diese Entwicklung neuer Formen möchten wir auch weiterhin unterstützen, damit sich die Bibel auch in den digitalen Medien verbreiten kann“, so die Präses. Für die Woche ab dem 16. Oktober kündigte Rösel ein Update zur App an. Neben der Lutherbibel 2017 könne man dann auch die vorhergehende Lutherbibel 1984 und die Gute-Nachricht-Bibel kostenlos in der App lesen.

Die App wird für Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS im jeweiligen Store angeboten. Zur Installation der beiden neuen Übersetzungen ist eine Registrierung nötig. Über das Benutzerkonto werden dann auch Markierungen, Lesezeichen und Notizen gesichert. Sie können dann zwischen verschiedenen Geräten ausgetauscht werden. Wer weiter nur die Lutherbibel 2017 nutzen will, kann dies wie bisher tun.

Mit den weiteren Übersetzungen ändere sich der Name der App. Er laute dann in den App-Stores „Die-Bibel.de“ und auf dem Handy selbst einfach „Bibel“.

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Bibelgesellschaft

Zurück