Dritte "Faire Gemeinde"

Kirchengemeinde Emlichheim erhält Urkunde der ökumenischen Aktion

Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Emlichheim ist die dritte „Faire Gemeinde“ in der Evangelisch-reformierten Kirche. Am Sonntag, 12. November 2017, trat sie offiziell der ökumenischen Aktion bei. Kirchenratsmitglied Eckhard Nykamp benannte im Gottesdienst die Motive für die Beteiligung an der Aktion: „Als Christen empfinden wir es als Ausdruck unseres Glaubens, wenn wir uns um ein faires Miteinander im Zusammenleben bemühen, hier vor Ort
in Emlichheim, aber auch gegenüber Menschen in anderen Ländern.“ Auch im Interesse der
Zukunft unserer Kinder sei es wichtig, das Verhalten zu Mitmenschen und der Umwelt stetig zu überdenken.

Thomas Fender, Pastor für Ökumene der Evangelisch-reformierten Kirche, übergab nach dem Gottesdienst eine Urkunde mit der sich die Kirchengemeinde verpflichtet, in ihrer Arbeit besonders auf den Einsatz von fair gehandelten und ökologischen Produkten zu achten.

Mit dem Beitritt zur Aktion „Faire Gemeinde“ haben sich die Emlichheimer verpflichtet, sieben ökologische und faire Kriterien regelmäßig zu erfüllen. Nykamp benannte, wo sich die Kirchengemeinde Emlichheim schon jetzt im Sinne der Aktion engagiert. So achte sie darauf, durch sparsamen Umgang mit der Heizung und durch Benutzung energiesparender LEDs Energie zu sparen und nutze Naturstrom in ihren Räumen. Beim Erntedank-Frühstück und beim Basar würden regionale Produkte berücksichtigt. Der Kaffee sei fair gehandelt und auch sonst würden bei Veranstaltungen fair gehandelte Produkte eingesetzt. Außerdem fördere der Eine-Welt-Laden im Gemeindehaus den fairen Handel weltweit.

Seit dem Sommer 2016 beteiligt sich die Evangelisch-reformierte Kirche an der ökumenischen Aktion "Faire Gemeinde". Mit dem Siegel sollen Kirchengemeinden ermutigt und unterstützt werden, faire und ökologische Aspekte beim Einkaufen zu berücksichtigen.

14. November 2017
Ulf Preuß, Pressesprecher

 

Bild oben: Thomas Fender (Mitte) überreichte die Urkunde "Faire Gemeinde" an die Vertreterinnen und Vertreter des Kirchenrates: v.l.n.r., vorne: Eckhard Nykamp, Pastor Thomas Fender, Gerda Kemkers, Pastor Dieter  Bergholz, Hermine Haandrikman, hinten: Hendrik Roden, Johann Borgman, Albert Segchelhoorn, Hermann Ramaker (Foto: Hermine Segchelhoorn)

Zurück