Beauftrage/r für Karl-Barth-Jahr gesucht

Reformierter Bund und EKD wollen 2019 an den bedeutenden Schweizer Theologen erinnern

Im Jahr 2019 wollen der Reformierte Bund und die Evangelische Kirche in Deutschland mit einem Themenjahr an den Schweizer Theologe und Kirchenmann Karl Barth erinnern. Barth starb am 10. Dezember 1968, Im Januar 1919 erschien sein Römerbriefkommentar. 2019 erinnert somit an seinen 50. Todestag und das 100-jährige Jubiläum des Erscheinens seines bedeutenden Römerbriefes. Für die Planung des Jahres sucht der Reformierte Bund einen Beuaftragten oder eine Beauftragte.

Gesucht wird eine Theologin oder ein Theologe mit umfangreichen Kenntnissen über Leben und Werk Karl Barths sowie pädagogisch-didaktischen Erfahrungen. Die Stelle ist vom 1. Januar 2018 auf zwei Jahre ausgelegt. Die Bewerbungsfrist endet in Kürze.

Ausschreibungstext bei reformiert-info.de

2. August 2018
Ulf Preuß, Pressesprecher

Zurück